Fotografie und Film als Beruf(ung)

Es ist die Leidenschaft, die meine Bilder zum Leben erweckt

Oeler beim Fotografieren 1

Geboren wurde ich am 09. Mai 1970. Mit 16 Jahren kaufte ich mir meine erste Kamera und entdeckte die Freude an der Fotografie. Aber wirklich angefangen hatte meine Geschichte als ich mir im April 1999 den Kindertraum einer grossen Reise erfüllte. Bereits damals hatte ich mir in den Kopf gesetzt, anschliessend darüber eine Diashow zu machen. Mit meiner neuen 6x9 Mittelformatkamera fing ich an die Natur genauer zu betrachten. In der Wildnis, fernab der Zivilisation blühte ich regelrecht auf. Unberührte Landschaft war ein emotionaler Spiegel, darin sah ich meine Sehnsüchte. So rückte die Fotografie ins Zentrum und bestimmte das Reisen. Vom Reisenden wurde ich zum Jäger.

Im Herbst 2000 kam ich mit Aufnahmen nach Hause zurück die ich anschliessend als exklusive Bilder zu verkaufen begann. Die Abzüge vergrösserte ich selber in der Dunkelkammer. An dieser Stelle möchte ich allerdings nicht mehr stehen, denn wie Sie wissen, aller Anfang ist schwer. In den ersten Jahren subventionierte ich mein junges Business, durch die Arbeit in einer Weinkellerei. Trotz Niederlagen und finanziellen Engpässen verlor ich nie den Glauben an mich selbst und eine mögliche Zukunft. Im Lauf der Jahre zeichnete sich der Verkauf von Bildern als stabiler Bereich ab und als die aufwendige Produktion von „Fantastische Schweiz“ ab 2008 auch noch Früchte trug, begann mein Business interessant zu werden.

Ende 2008 wagte ich schliesslich den letzten Schritt in die Selbstständigkeit. Als Natur- und Landschaftsfotograf zu leben ist zwar äusserst schwierig, aber ungemein spannend und erfüllend. Marketing, Planung und Kundenbetreuung machen den Löwenanteil aus. Auf die Fotografie fallen höchstens ein paar Wochen pro Jahr. Doch das ist gut so, denn so bleibt die Fotografie echte Leidenschaft. Und genau die ist es, die meine Bilder zum Leben erweckt.